Mitgliederausstellung: “Kunst im Blut”

Die Arbeitsgruppe Ausstellungen im Künstlerbund Dresden e.V. zeigt vom 25.10. 2018 bis Ende Januar 2019 eine Ausstellung in den Räumen der Landesärztekammer Dresden. “Kunst im Blut” ist dabei der metaphorische Ausgangspunkt der Ausstellung, die Arbeiten zeigen möchte, die “ins Blut gehen” – die angehen, die berühren, die im besten Sinne: beleben, Arbeiten, die mit heißem oder ruhigem Blut geschaffen wurden, Arbeiten, die dem künstlerischen Diskurs Substanz geben – ehe es zur Blutarmut kommt, der Diskurs blutleer wird –, um so gesellschaftliche Auseinandersetzungen anzuregen.
Kunst im Blut soll – direkt bezogen auf den Ausstellungsort – um die Themen Krankheit/Heilung (Heilung durch Kunst?)/Tod/Arzt/Patient kreisen. Die Landesärztekammer ist prädestiniert für ein solches Thema, steht sie doch – zumindest auf der administrativen Ebene – für das Leben, für den Dienst am Menschen. Die Jury – bestehend aus Susan Donath, Dr. Ingrid Koch, Angela Hampel und Rita Geißler wählte hierfür 19 Positionen aus, die bis zum 24.1. zu sehen sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.