Gespräche zum Thema: Kunst im öffentlichen Raum

Zu den herausforderndsten Projekten für Bildende Künstler*innen gehören solche im Bereich der Kunst am Bau und im öffentlichen Raum. Dies gilt in künstlerischer, vor allem aber auch in technischer und organisatorischer Hinsicht.

Oftmals ist bereits die Bewerbung auf die Ausschreibung eine Mammutaufgabe, bei vielerlei zu berücksichtigen ist. In der Reihe KUNST⁴ laden der Künstlerbund Dresden e.V., der Berufsverband der Bildenden Künstler*innen in der Region in Kooperation mit der Galerie Ursula Walter sowie dem Branchenverband „Wir-gestalten-dresden“ an drei Abenden dazu ein, mit Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen, die baugebundene Kunstwerke in Dresden umgesetzt haben. Auch Projekte, die geplant, aber nicht verwirklicht wurden, stehen zur Debatte.

Die kostenlose Gesprächsreihe, bei der bereits Paul Elsner und Claudia Scheffler Einblick in ihre Arbeit gaben, findet nun zum dritten und vorerst letzten Mal am 11.7. um 19 Uhr – voraussichtlich in der Geschäftsstelle des Künstlerbundes – Hauptstrasse 34 (Eingang Ritterstrasse), in Dresden statt.
Referentin wird dann die Dresdner Künstlerin Anke Binnewerg sein.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.