Alterswerke

 

Im Dezember 2021 startet eine große Präsentation, in der der Künstlerbund Dresden Werke von Künstlerinnen und Künstlern ab 70 Jahren zeigt.
Auf der Meißner Albrechtsburg werden dann bis zum März 2022 Arbeiten, etwa aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie, Mixed Media, Bildhauerei oder Plastik zu sehen sein.
Die “Alterswerke”, die traditionell alle fünf Jahre stattfinden, haben unter anderem zum Ziel, die Diskrepanz zwischen dem großen öffentlichen Interesse und der Möglichkeit, Arbeiten älterer Künstlerinnen und Künstler überhaupt sehen zu können, deutlich zu machen. So waren etwa in den Vorjahren sowohl die Vernissagen, wie auch die Ausstellungen selbst – die bis dato im Bürgerfoyer des Sächsischen Landtages stattfanden –die jährlich bestbesuchten an diesem Ausstellungsort.

Eine Jury des Künstlerbundes (Thomas Hellinger, Künstler; Sigrun Hellmich, Kunsthistorikerin; Marion Kahnemann, Künstlerin; Uwe Michel, Schloss Albrechtsburg Meißen) hat mit  Nina Fischäss und Maren Marzilger nun ein Duo ausgewählt, um die “Alterswerke” zu kuratieren. Beworben hatten sich insgesamt zehn Teams bzw. Einzelpersonen, um die inhaltliche und visuelle Gestaltung der Schau übernehmen zu dürfen.
Spätestens ab Sommer – wenn Klarheit über mögliche Fördermittel besteht – werden die ersten Künstler*innen kontaktiert.
(af)