Meeresrauschen – Vom Finistère nach Dresden

Im September/Oktober 2015 reisten die Bildenden Künstlerinnen Irene Wieland, Sophie Cau und Gudrun Brückel zusammen mit der Musikerin Katharina Sommer von Dresden aus nach Plougerneau an der bretonischen Küste, um dort zwei Wochen lang gemeinsam zu leben und zu arbeiten.
Der Focus unserer Arbeit lag schwerpunktmäßig auf der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema ALGEN, das in dieser Region der Bretagne eng mit der Küstenlandschaft verbunden ist. Vor diesem Hintergrund entstand eine Fülle von Zeichnungen, Monotypien, Aquarellen, Fotografien und gemeinsamen Aktionen wie das „ Weben“ eines „Algenteppichs“. Katharina Sommer verarbeitete ihre Eindrücke in Improvisationen auf der Querflöte.

Eine Ausstellung im Chinesischen Pavillon in Dresden vom 01.- 10. Februar 2023 wird einen kleinen Ausschnitt der Resultate dieser Reise und neu entstandene Arbeiten zeigen.

In diesem Zusammenhang bewerben wir uns um eine Zuwendung von 200 € aus dem Mitgliederfördertopf. Es ist geplant, bei der Eröffnung in einem gemeinsamen Künstlergespräch von unserer Reise zu berichten. Für eine(n) ModeratorIn würden wir gerne ein Honorar von 100€ einsetzen. Weitere 100€ möchten wir für Materialkosten verwenden.