Willkommen! Neue Besen – Alte Hasen

Noch bis zum 24.11. präsentieren sich im inzwischen bewährten Gespann mit einem/einer jeweils selbst gewählten Tandem-Partner:in drei Neu-Mitglieder des Künstlerbund Dresden e.V. in der vierten Auflage des neu konzipierten Formats.

Jahna Dahms, die als Konzeptkünstlerin u.a. nach einer universellen Formensprache sucht, hat sich mit Ulrike Mundt eine Bestandskünstlerin ins Gespann genommen, die in Skulptur und Objekt an der Grenze zwischen Kunst und Design arbeitet.

Folker Fuchs hat sich malerisch und grafisch ausschließlich der Abstraktion verschrieben, während sich die von ihm gewählte Tandem-Partnerin Karen Koschnik sowohl in der Fläche als auch im Objekt immer im Bereich des Figurativen bewegt.

Ana Pireva, deren Papierarbeiten zuweilen auch in die dritte Dimension wachsen und zu raumfüllenden Installationen werden können, findet in Doris Titze ein Bestandsmitglied, zu deren zeichnerischer Haltung sie sich hingezogen fühlt.

Wir freuen uns also über Arbeiten der Tandem-Paare:

Jahna Dahms mit Ulrike Mundt
Folker Fuchs mit Karen Koschnik
Ana Pireva mit Doris Titze

Schaut vorbei!

Eröffnung: 27.10.2022 | 18 Uhr; Begrüßung: Marion Kahnemann und Janina Kracht

Ausstellungsdauer:  27.10. – 24.11.2022

Öffnungszeiten: Di und Do, 9.30 – 17 Uhr

 

Headerbild: Folker Fuchs, Ohne Titel, Gouache auf Papier, 2022

Call for participation: Intercultural Days

32nd Intercultural Days in Dresden from September 18 to October 9, 2022

Dear members,

the Intercultural Days in Dresden are an established format in which people from a wide variety of cultures come together to celebrate diversity.
The Künstlerbund Dresden participated in 2021 with a solo exhibition „Das Warten auf Leben“ by the artist Moussa Mbarek, who fled from Libya, and would like to participate in the Intercultural Days again this year with a program item at the office.

This year’s motto of the Intercultural Days is „Dresden. Gemeinsam. Gestalten.“ and is divided into different focal points. On the topic of „Giving migration stories a voice“, the KBD would like to explicitly invite members with just these stories to participate in a joint exhibition from September 15 to October 11 at the office.

So if you want to tell your story on the topic of „migration“ with a picture, video or even a performance, we ask you to register by June 12 so that we can plan all further details in time.

An integral part of the Intercultural Days is also the Intercultural Street Festival, which will take place on September 24, not far from the office on Jorge-Gomondai-Platz (at Albertplatz).
Following the street festival, we would like to offer the opportunity to get together at the office to exchange ideas about artistic creation in a wide variety of cultural contexts.

We are open to this and welcome suggestions on how we can organize this afternoon together!

Please contact us at: martina.remlinger@kuenstlerbund-dresden.de or 0351/8015516

Aufruf für Mitglieder: Interkulturelle Tage

 Vom 18. September bis zum 9. September Oktober 2022 finden die 32. Interkulturelle Tage in Dresden statt.

Liebe Mitglieder,

die Interkulturellen Tage in Dresden sind ein etabliertes Format, in denen Menschen unterschiedlichster Kulturen zusammenkommen und gemeinsam Vielfalt feiern.

Der Künstlerbund Dresden beteiligte sich 2021 mit einer Soloausstellung „Das Warten auf Leben“ des aus Libyen geflüchteten Künstlers Moussa Mbarek und möchte auch dieses Jahr gern wieder mit einem Programmpunkt in der Geschäftsstelle  teilnehmen.

Das diesjährige Motto der Interkulturellen Tage lautet Dresden. Gemeinsam. Gestalten. und teilt sich in verschiedene Schwerpunkte auf. Zum Thema Migrationsgeschichten eine Stimme geben möchte der KBD explizit Mitglieder mit eben diesen Geschichten einladen, an einer Gemeinschaftsausstellung vom 15. September bis 11. Oktober in der Geschäftsstelle teilzunehmen.

Wenn Sie also Ihre Geschichte zum Thema „Migration“ mit einem Bild, Video oder auch einer Performance erzählen wollen, bitten wir bis zum 12. Juni um Anmeldung, damit wir rechtzeitig alle weiteren Details planen können.

Ein fester Bestandteil der Interkulturellen Tage ist auch das Interkulturelle Straßenfest, das am 24. September, nicht weit von der Geschäftsstelle auf dem Jorge-Gomondai-Platz (am Albertplatz) stattfinden wird.
Wir möchten im Anschluss an das Straßenfest die Möglichkeit bieten, in der Geschäftsstelle zusammenzukommen, um sich über das künstlerische Schaffen in unterschiedlichsten kulturellen Kontexten auszutauschen.

Hierfür sind wir offen und freuen uns über Vorschläge wie wir diesen Nachmittag gemeinsam gestalten können!

Bitte kontaktiert uns
per Mail:  martina.remlinger@kuenstlerbund-dresden.de
oder telefonisch: 0351/8015516