Ausstellung: Neues aus Dresdner Ateliers

(Autor: Thomas Lohse)
Das aktuelle Kunstgeschehen Dresdens in einer Überblicksausstellung darzustellen ist – trotz der Ambitionen der Landeshauptstadt auf den Titel Europäische Kulturhauptstadt – weiterhin aus vielerlei Gründen ein schwieriges Unterfangen. Dem Künstlerbund Dresden e.V. ist zu danken, dass er vielfältige Initiativen unternimmt, um die Dresdner Kunst in ihrer Qualität und in ihrer Breite wahrnehmbar zu machen. Wir freuen uns, dass wir dabei ein gern gesehener Partner sind.
Zum dritten Mal werden in der Villa Eschebach Arbeiten von Mitgliedern des Künstlerbundes Dresden e.V. in einer Überblicksausstellung gezeigt. 137 Künstler haben sich beworben. Die Auswahl der Jury musste dann auf 28 Künstler begrenzt werden. Ein schwieriges Unterfangen, welches naturgemäß auch zu Enttäuschungen führte. Für die große Resonanz auf die Ausschreibung danken wir allen Beteiligten trotzdem sehr herzlich.
Kunst ist unverzichtbar! Das Unaussprechliche, das in sich Widersprüchliche, das zu Komplexe, das Traumgeborene; zu allen Zeiten gelang es Künstlern, jenseits allen gesicherten Wissens, uns davon eine Ahnung zu vermitteln. Die durch Kunst eröffneten Räume gehen über das Alltägliche hinaus und bieten zugleich dem, der sich darin zuhause fühlen will, die Chance, das Alltägliche über andere Sichtweisen stärker oder überhaupt wahrzunehmen. Der Blick auf Neues aus Dresdner Ateliers bietet eine Gelegenheit dazu.
Für gut zwei Monate sind aktuelle Werke aus den Genres Grafik, Malerei, Zeichnung, Fotografie und Plastik zu erleben. Sie sind ein Spiegel der Zeit, in der wir leben, aber zu allererst ein Spiegel ganz individueller Künstler¬persönlichkeiten. Die Vielfalt der Dresdner Kunst geht über das Ausge¬stellte hinaus. Dies bietet die Gelegenheit, über weitere interessante Ausstellungen nachzudenken. Die Villa Eschebach wird der Dresdner Kunst ein guter Gastgeber bleiben.

WILLKOMMEN – NEUE MITGLIEDER

WILLKOMMEN II, Neue Mitglieder stellen sich vor

Am 25.11. um 18 Uhr startet in der Galerie in der Geschäftsstelle der nächste Abend, an dem wir in den letzten Monaten neu aufgenommene Kolleg*innen vorstellen. Diesesmal präsentieren Sophie Cau, Thomas Matauschek, Irène Mélix, Katarina Schrul, Maritza Studart und Susan Wittwer Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Fotografie, Bildhauerei u.a.
Die Ausstellung ist dann zu den Geschäftszeiten bis zum 9.1. 2020 zu sehen.