Instagram als Möglichkeit der künstlerischen Selbstvermarktung

Weiterbildung für Bildende Künstler*innen
Am 21.2. bietet der Künstlerbund Dresden e.V. von 17 Uhr im  Seminarraum der Geschäftsstelle KBD (Hauptstraße 34, Dresden) eine Veranstaltung an, die sich mit dem Onlinedienst Instagram beschäftigt.
Der Künstler Christian Rätsch erläutert und demonstriert dabei v.a. die folgenden Punkte:

1. Was ist Instagram, wie richte ich ein (künstlerisches) Nutzer-Profil ein? Worin bestehen Unterschiede zwischen privatem und Business-Profil Funktionen der App
2. Wie erreiche ich mein Publikum?  Anderen Nutzer*innen/Institutionen folgen , Prinzipien und Funktionsweisen von: Hashtags und @-Mentions

Nach einer Pause geht es im zweiten Teil um die Frage
Was möchte ich zeigen? Was sind die verschiedenen Wege, Instagram künstlerisch zu nutzen. Wie kann ich es als Erweiterung bereits bestehender Marketingmöglichkeiten (eigene Webseite) genutzt nutzen.
Darüber hinaus geht es innerhalb der Veranstaltung um rechtliche Fragen (Urheberrecht, Persönlichkeitsrecht, Abtretung der Nutzungsrechte an Instagram/facebook).

Die Veranstaltung dauert ca. zwei bis drei Stunden. Sie kostet für Mitglieder des Künstlerbundes 5 €, für Gäste 10 €.

 

3 Antworten auf „Instagram als Möglichkeit der künstlerischen Selbstvermarktung“

  1. Hallo Antje & hallo Torsten, ich möchte mich für den Kurs von Christian Rätsch, Instagram als Möglichkeit der künstlerischen Selbstvermarktung anmelden.

    Liebe Grüße Anne Rosinski
    Bitte gebt mir bescheid, ob es einen Platz gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.