Zweite Runde: Kunst trotzt Corona

Mit „Kunst trotzt Corona“ unterstützte der Branchenverband Wir gestalten Dresden mithilfe der Landeshauptstadt Dresden den Dresdner Kulturbetrieb sowie die Kultur- und Kreativwirtschaft in einer ersten Runde.
Nun ist die Zweite angelaufen. Ziel ist es, finanzielle Hilfe zu leisten für Kreativunternehmen und Solo-Selbstständige, die durch Corona Einnahmeverluste erlitten haben oder nun einen Mehraufwand in der Veranstaltungsdurchführung (z.B. durch Hygienekonzepte oder geringeres Publikum) aufweisen. Gleichzeitig soll so den Bewohner*innen und Gästen der Stadt Dresden ein vielfältiges Kulturprogramm an Corona-konformen Veranstaltungen ermöglicht werden. Mittel über die Crowdfunding-Plattform startnext 

Ab sofort und vorerst bis zum 13. Dezember 2020 stehen Dresdner Projekten Mittel von insgesamt 45.000 Euro zur Verfügung, die in einen sog. Matchingfonds gepackt werden. Dieser ist nicht nur für privatwirtschaftlich getragene Veranstaltungen und Projekte mit Publikumsanteil, sondern auch für Solo-Selbstständige zugänglich.

Crowdfundingprojekte aus Dresden, die auf startnext eingestellt werden, können sich auf den Kunst-trotzt-Corona-Matchingfonds bewerben. Damit haben sie die Möglichkeit, jeden Euro, den sie durch das Publikum, also die Crowd, einsammeln, von uns verdoppelt zu bekommen. Somit wird das von der Stadt Dresden zur Förderung bereitgestellte Budget mithilfe der Crowd verdoppelt!

Mehr noch: die Bevölkerung kann ihre Lieblingsprojekte und Veranstaltungen direkt unterstützen; die Projekte wiederum können bereits im Vorfeld ihrer Durchführung Werbung machen.
www.wir-gestalten-dresden.de/kunst-trotzt-corona

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.