Gemeinsame Aktion der DNN mit dem KBD

Durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen notwendigen und weitgreifenden Einschränkungen kann Kunst gegenwärtig nicht in Galerien oder Museen gezeigt und angeschaut werden. Für die Künstler*innen bedeutet das einen erheblichen Verlust an Öffentlichkeit und natürlich auch den Ausfall von Einnahmen durch den Verkauf ihrer Werke.

Die Dresdner Neuesten Nachrichten (DNN) bieten deshalb in Zusammenarbeit mit dem Künstlerbund e.V. Dresdner Künstler*innen Öffentlichkeit und stellen den Leserinnen und Lesern verschiedene – per Los ausgewählte – Werke vor. Sollten sich Kunstinteressierte für das präsentierte Werk oder/und weitere Arbeiten der Künstler*innen interessieren und diese erwerben wollen, vermitteln KBD und DNN den Kontakt.
Die Bewerbungsphase ist nun abgeschlossen, bis zum 16.4. gingen 104 Bewerbungen beim Künstlerbund ein. Die Aktion endet am 14.5. mit einer Arbeit der Dresdnerin Anne Rosinski.

 

Veröffentlicht werden bzw. werden konnten (in der Reihenfolge des Erscheinens) Werke von:

Justus Bräutigam
Nadine Wölk
Falk Töpfer
Monika Grobel
Philipp Gloger
Oskar Staudinger
Karen Koschnick
Frank K. Richter-Hoffmann
Leonore Adler
Alexandra Müller
Ursula Güttsches
Manaf Halbouni
Olaf Amberg
Thomas Reichstein
Christoph Grabe
Manja Barthel
Daniel Bahrmann
Viktoria Graf
Helena Zubler
Thorsten Groetschel
Jochen Fiedler
Silvia Klöde-Hoffmann
Pablo Walser
Michael Klose
Lita Poliakova
Gudrun Brückel
Michael Dobbelt
César Olhagary
Anne Rosinski

Bislang konnten Atelierbesuche vereinbart und einige Arbeiten verkauft werden. Wir hoffen auch im Nachgang auf weitere Interessierte an den vorgestellten Werken.